Wanderungen
News
Wir über uns
Über Alpakas
Unsere Alpakas
Tierpatenschaften
Wanderungen
Unser Hofladen
Unser Verein
Ferienwohnung Dersch
Regenbogenbrücke
Kontakt
Anfahrt
Presse
AGB
Widerrufsbelehrung
Impressum

Wir über uns

Wir, das sind mein Mann Albert, meine beiden Töchter Jessica und Annika und ich Nancy. Zusammen bewirtschaften wir eine kleine Landwirtschaft im Nebenerwerb, in Heinrichsbrunn.Jessica und Annika mit den Reschbachtal-Alpakas

Heinrichsbrunn ist ein Ortsteil der Gemeinde Mauth-Finsterau und liegt im Landkreis Freyung-Grafenau auf einer Höhe von 960m ü. NN. Unser kleiner Ort liegt Mitten im grünen Herzen Europas, am Nationalpark Bayerischer Wald und dem tschechischen Nationalpark Sumava.

Wie kamen wir nun auf die Idee Alpakas zu halten?

Viele von Ihnen kennen bestimmt das Lama Horst aus dem Leipziger Zoo. Ich habe ihn zum ersten Mal im Fernsehen gesehen und war sofort begeistert. So ein Tier wollte ich auch haben. Natürlich hat mich mein Mann ausgelacht, er meinte: "Weib du spinnst!" Aber mich ließ der Gedanke nicht mehr los.

Bei einem Besuch im Leipziger Zoo 2007 sah ich mir Lama Horst aus der Nähe an. Aber viel mehr faszinierte mich jetzt das Alpaka Harry. Er ist wesentlich kleiner und somit vielleicht auch im Umgang einfacher. Seit diesem Besuch war ich vom sogenannten "Alpakavirus" befallen. Die Idee auch solche Tiere zu halten ließ mich einfach nicht mehr los.

Im April 2008 fand ich durch Zufall die Internet-Seite der Bayerwald-Alpakas in Sicking. Das ist eine kleine Alpaka-Farm ganz in unserer Nähe. Ich vereinbarte einen Termin mit der Familie Schreiber.

Der Besuch war ein Erlebnis! Zum ersten Mal konnte ich diese schönen Tiere ganz aus der Nähe betrachten und das Beste war, ich konnte sie sogar anfassen! Was war das für ein Gefühl das seidig, weiche Fell und diese riesigen Kulleraugen. Sogar mein Mann und meine beiden Töchter waren begeistert.

Also trifft das Sprichwort aus den Anden zu, das sagt: "Wenn man einem Alpaka zulange in die Augen schaut, ist man von ihm für immer gefangen."

Nach einer Familienbesprechung stand für uns fest, auch wir wollten Alpakas halten. Erfahrung in der Tierhaltung hatten wir ja schon. Auf unserem Hof haben ein Hund, vier Katzen, vier Kühe, acht Kamerunschafe, zwei Hasen und etliche Hühner ihr Zuhause.

Aber jetzt hieß es erst einmal Informationen sammeln, Bücher lesen und ein weiterer Besuch bei Familie Schreiber. Sonja und Karl-Heinz haben unsere Fragen mit viel Geduld beantwortet. Gleichzeitig musste ein Stall umgebaut werden.

Im Juni 2008 besuchten wir einen Einsteigerkurs zur Haltung und Pflege von Alpakas.

Am 07. August 2008 war es dann endlich soweit. Unsere ersten beiden Huacaya-Alpaka Hengste Dario und Bonito betraten unseren Hof.

Im Oktober 2008 nahm ich am "Aufbaukurs Neuweltkameliden" teil, um den nötigen Nachweis der Sachkunde im Sinne von §11 des Tierschutzgesetzes zu erhalten.